Home
  • Startseite
  • Biologie
  • Anatomie
  • Sinne
  • Fortpflanzung
  • Artenvielfalt
  • Jäger
  • Hai & Mensch
  • Hai & Mensch
  • Gejagter
  • Finning
  • Hai-lmittel
  • Hai-Tech
  • Haischutz
  • Tipps
  • Literatur
  • Haispots
  • Links
  • Speziale
  • Weißer Hai
  • Sonstiges
  • Hai-Galerie
  • HAIdenspass
  • Fachbegriffe
  • Kontakt
  • History
  • Impressum
  • Quellennachweis
  • Suchen auf dieser Homepage:


    ODER  UND 

    Es gibt viele Organisationen, die für den Schutz der Haie eintreten. Einige besser andere nicht so gut. Hier möchte ich nun eine vorstellen, von der überzeugt bin das sie sehr gute Arbeit leistet, die

    Internationale Initiative zum Schutz und Erforschung der Haie e.V.

    besser bekannt als

    Sharkproject e.V.

    Sharkproject kämpft für mehr Wissen über den Hai und damit für mehr Verständnis für den Schutz der Tiere. Es werden unter der wissenschaftlichen Leitung von     Dr. Erich Ritter - einem weltweit bekannten Haiforscher - gezielt Forschungsprojekte durchgeführt, die dem Schutz der Haie dienen. Taucher, Wissenschaftler und Haifreunde aus der ganzen Welt haben sich in Sharkproject vereint in dem Bemühen, etwas Effektives und vor allem Greifbares zum Haischutz und zum Wissen über die Haie beizutragen.

    Copyright by sharkprojectwww.sharkproject.com

    Sharkproject kann man mit Spenden oder als Fördermitglied unterstützen - näheres dazu finden Sie auf der Homepage von Sharkproject. Helfen kann man auch als Projektpate. Hier hat man die Wahl eines von derzeit fünf Projekten gezielt zu unterstützen oder auch mehrere.

    Projektübersicht:

              • Körpersprache der Haie
              • Analyse von Haiunfällen
              • Lebenszyklen/Wanderwege
              • Hai-Filme
              • HaischutzAktiv

    Man kann diese Projekt-Patenschaft auch verschenken, was eine ideale Geschenkidee für Taucher und Hai-Fans ist.

    Auch wenn Sie vielleicht nichts spenden wollen, aber trotzdem den Haien helfen wollen, dann meiden Sie Haiprodukte, wie zum Beispiel: Haifischflossensuppe. Wenn das man so einfach wäre, aber hinter vielen tollen Namen verstecken sich in Wirklichkeit Haie. Zum Beispiel: “Schillerlocken” sind geräucherte Bauchlappen des kleinen Dornhais, der in der Nordsee und im Nordost-Atlantik längst überfischt und dadurch stark gefährtet ist. Aber auch die Pharma- und Kosmetikindustrie benutzt Teile des Hais für Ihre Produkte und zu guter letzt sind da noch die “Souvenirs” - wie Haizähne, ganze Kiefer oder auch präparierte Haie und Haiköpfe.

    Noch mehr hierzu können Sie lesen auf der Seite: Hai-lmittel

    SURF-TIPP

    Diese Seite weiter empfehlen

    Partnerseiten:

    www.haiwelt.de
    www.frankssharkshop.de
    www.megalodon-haizahn.de
    Feedback
abgeben

    Hinweis zum Copyright